J-Fiber Jena

MCVD und PBVD Beschichtungsprozesse und eine Quarzschmelze für synthetisches Quarzglas –j-fiber Prozesstechnologien ermöglichen innovative faseroptische Lösungen in der Datenkommunikation und vielfältigsten Spezialanwendungen

Am Standort Jena verfügt die LEONI-Gruppe mit der j-fiber und j-plasma über ein einzigartiges Prozesskompetenzzentrum mit drei Prozesstechnologien:
MCVD-Prozesse (Modified Chemical Vapor Deposition), PBVD-Prozesse (Plasma Based Vapor Deposition) und Schmelzanlagen für die Herstellung von synthetischem Quarzglas liefern ein einzigartiges Set optimierter, effizienter Fertigungsoptionen unter einem Dach.

Ihre Kombination erlaubt die Fertigung von faseroptischen Produkten und Leistungen, individuell angepasst an die speziellen Kundenanforderungen der jeweiligen Anwendungen. Vom Quarzglas für Preformen und verschiedene Opto- und Laser-Anwendungen bis zur kundenspezifisch entwickelten Preform für Großkern-Stufenindexfasern.

MCVD - Modified Chemical Vapor Deposition

mcvd

Wir entwickeln und fertigen unsere eigenen MCVD Prozessanlagen. Dadurch erreichen wir in der Fertigung unserer Preformen eine Qualität, mit denen wir unseren Kabelkunden die hohe Leistungsfähigkeit unserer Multimode Fasern für die Verlegung in LAN und Rechenzentrum garantieren.

PBVD - Plasma Based Vapor Deposition PBVD

PBVD-1

Als Kompetenzzentrum der Business Unit Fiber Optics fertigen wir Fluor-dotierte Stufenindex-Preformen (FSI Preformen) und Quarzglas-Stäbe als Ausgangsmaterial für innovative Spezialfasern.

Glasschmelze zur Herstellung von hoch-reinem Quarzglasmaterial

SQ-Schmelze-Mensch2

j-fiber beliefert die Business Unit Fiber Optics mit hochreinem SQ Quarzglas, für anspruchsvollste Anwendungen in Opto, Laser, Lithografie und die Fertigung von Preformen, Rohren und Stäben.

Forschung
 

Kontakt

j-fiber GmbH
Im Semmicht 1
D-07751 Jena, Germany

Tel: +49-3641-352 100
Fax: +49-3641-352 101
info@j-fiber.com