J-Fiber Jena

Hochtemperaturfasern

Übertragung von Daten in industriellen Anwendungen erfordert zuverlässige Verbindung unter anspruchsvollen Bedingungen. Eine besondere Herausforderung für Fasern stellen Temperaturänderungen von extremer Hitze oder Kälte dar, z.B. wenn sie als Feuerdetektoren, Temperatursensoren oder für die Datenübertragung im Industriebereich eingesetzt werden. j-fiber bietet eine umfangreiche Faserlinie für die Anforderungen an mittlere und hohe Temperaturumgebungen an.

Fasern für Temperaturanforderungen bis 200°C mit Hochtemperatur-Coating (HTC)

Die Anwendung von Glasfasern in anspruchsvollen Umgebungen, wie z.B. im Tagebau, der Industrie, in der Raumfahrt, Militärtechnik oder dem Transportwesen erfordert maximalen Schutz der Faser bei höheren Temperaturen. Das Coating-Material schützt die Faser zuverlässig in Umgebungen mit Temperaturbereichen von –60°C bis 200°C. Das Spezielle Coating-Material erlaubt eine einfache Handhabung und Kompatibilität zu allen Kabelkonstruktionen. j-fiber bietet Gradientenindex Multimode-Fasern und Singlemode-Fasern mit eigenem HTC200 Coating als Basisoption an. Alle Spezialfasern aus unserem Portfolio sind bei Bedarf ebenfalls mit HTC200 lieferbar.

Faser für Temperaturanforderungen bis 300°C mit Polyimide-Coating (PI300)

j-fiber bietet Multimode-Fasern mit einem Polyimide-Coating speziall für den Einsatz in Temperaturbereichen zwischen - 65°C und 300°C an. j-fiber's Polyimide-geschützte Multimode-Fasern werden in Gradientenindex-Konfiguration in 50µm und 62,5µm Kerndurchmessern angeboten.

Umgebungsbedingungen IG 50/125 HTC
IG 62.5/125 HTC
MMF
IG 09/125 HTC
SMF
Einheit
Temperaturänderung, Dämpfungs-
anstieg, -60°C bis 150 °C
≤ 0.20 ≤ 0.05 dB/km
Dämpfungsanstieg bei trockener
Hitze, 30 Tage bei 150°C
≤ 0.20 ≤ 0.05 dB/km
Dämpfungsanstieg bei feuchter
Hitze, 30 Tage bei 95°C/85% R.H.
≤ 0.20 ≤ 0.05 dB/km

 
 

Kontakt

j-fiber GmbH
Im Semmicht 1
D-07751 Jena, Germany

Tel: +49-3641-352 100
Fax: +49-3641-352 101
info@j-fiber.com