J-Fiber Jena

Spitzentechnologie “made in Jena” – j-fiber und seine Forschungspartner IPHT und Fraunhofer IOF präsentieren einen Durchbruch in der Entwicklung der Laserfaser auf der LASER World of PHOTONICS 09

Jena, 18. Juni, 2009 – Auf der diesjährigen LASER World of PHOTONICS in München hat j-fiber GmbH - weltweit erfolgreicher Anbieter für Spezial- und Telekommunikations-Glasfasern – einen Durchbruch bei den Aktivfasern zum Einsatz in Hochleistungs-Faserlasern für Industrieanwendungen präsentiert.

Die neue Faser erreicht eine hervorragende Ausgangsleistung von mehr als 1200 Watt bei gleichzeitig hoher Lebensdauer. Dem vom BMBF geförderten Forschungsverbund mit IPHT und IOF aus Jena sowie weiteren Industriepartnern ist damit ein Durchbruch in der Entwicklung von Hochleistungs-Laserfasern gelungen, mit dem sich die Industrie-Forderungen nach kosteneffizienten Hochleistungs-Faserlasern im Multi-kW-Bereich erfüllen lassen.

Lothar Brehm, Geschäftsführer der j-fiber GmbH: „Mit unserer neuen j-YDCF Aktivfaser haben wir ein eigenes Faserprofil entwickelt, für das wir gegenwärtig weltweit Patentschutz anmelden. Dafür danken wir unseren Partnern aus Wissenschaft und Industrie für die Unterstützung. Wir alle konnten wieder einmal zeigen, dass wir in Jena einen einzigartigen Verbund aus Praxis und Forschung haben, mit dem wir auch in Krisenzeiten weltweit führende Spitzentechnologien hervorbringen.“

Der Forschungsbereich Optische Fasern und Faseranwendungen des IPHT, Leitung Prof. Dr. Hartmut Bartelt, besitzt international anerkannte Kompetenz in der Entwicklung von optischen Spezialfasern sowie aktiven und passiven Faserkomponenten und hat mit diesen Erfahrungen in den letzten Jahren besonders erfolgreich neue Hochleistungs-Faserkonzepte für Faserlaser-Anwendungen untersucht. Die gemeinsam mit j-fiber entwickelte Aktivfaser bietet jetzt die Leistung für den wirtschaftlichen Einsatz von Faserlasern in Industrieanwendungen, wie z.B. dem punktgenauen Schweißen in der Automobilfertigung.

Das Fraunhofer Institut für für Angewandte Optik und Feinmechanik (IOF) unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Tünnermann, hat die j-YDCF Ytterbium-dotierte Doppelmantelfaser) erfolgreich im Hochleistungsbereich getestet.

Entsprechend groß war die Resonanz auf der Laser 2009: Vertreter der grossen internationalen Laserhersteller diskutierten die neue Entwicklung am j-fiber Messestand.


Über j-fiber GmbH
j-fiber ist einer der weltweit führenden Anbieter von Multimode und Singlemode Hochleistungsfasern für fortschrittliche Telekom/Datakom Netzwerke und bietet darüberhinaus Spezialfasern und Preformen für Highend-Anwendungen in Industrie, Militär und Forschung an. Mit seinen eigenen Tochtergesellschaften für Glasrohstoffe und Fertigungsmaschinen am Standort Jena, deckt das Unternehmen die vollständige Wertschöpfungskette der Faserherstellung ab: von eigenen Glasrohstoffen über Preformdesigns und deren Fertigung sowie der Faserherstellung. Seit 2007 gehört j-fiber zur LEONI-Gruppe, einem Großunternehmen für Draht, Kabel und Verkabelungssysteme in den globalen Märkten für Automobilbau, Transportwesen, Kommunikation und Infrastruktur. j-fiber fühlt sich zu bestmöglichen Fertigungsstandards verpflichtet, um seine weltweiten Kunden mit innovativen, leistungsstarken und kosteneffizienten Faserprodukten zu bedienen.



Kontakt:
j-fiber GmbH
Peggy Bärenklau
Leiterin Vertrieb & Marketing

Telefon: (49)-03641-352 100
Fax: (49)-03641-352 101
Email: peggy.baerenklau@j-fiber.com





 
 zurück

Kontakt

j-fiber GmbH
Im Semmicht 1
D-07751 Jena, Germany

Tel: +49-3641-352 100
Fax: +49-3641-352 101
info@j-fiber.com